Arten suchen

Neuigkeiten

Veränderungen der Moosflora

Ausgestorbene Arten

Genau genommen ist es unmöglich, bei kleinen und eher unscheinbaren Organismen festzustellen, ob eine Art ausgestorben ist. Für die Beurteilung in der Roten Liste wurde festgelegt, dass eine Art als ausgestorben eingestuft wird, wenn sie seit mindestens 70 Jahren nicht mehr gefunden wurde und an allen bisher bekannten Fundorten nach ihr gesucht wurde. Folgende Arten wurden aufgrund dieser Kriterien in der Roten Liste (Schnyder et al. 2004) als ausgestorben erklärt (RE = in der Schweiz ausgestorben). Trotz der relativ strengen Kriterien passiert es immer wieder, dass Arten irrtümlich als ausgestorben eingestuft werden. So auch Anacamtodon splachnoides und Fossombronia foveolata die beide 2010 seit rund 100 Jahren erstmals wieder in der Schweiz gefunden wurden.

Ausgestorbene Arten

 

In der Schweiz gemäss Roter Liste 2004 als ausgestorben geltende Moosarten:

Art Zuletzt gefunden
Anacamptodon splachnoides
Schirmmoosartiges Biegzahnmoos
1913, Kt. Wallis,
Saas-Fee
Neufund 2010, Kt. Tessin, Cugnasco-Gerra
Atractylocarpus alpinus
Schwarzkapselmoos
1869, Kt. Bern,
Grindelwald, Bachalp gegen das Faulhorn
Desmatodon laureri
Laurer-Bandzahnmoos
1858, Kt. Bern,
Grindelwald, Faulhorn
Entodon cladorrhizans
Verzweigter Zwischenzahn
1916, Kt. Tessin,
Locarno, Madonna del Sasso
Fossombronia foveolata
Moor-Zipfelmoos
1909, Kt. Waadt,
Sainte-Croix, Tourbière de la Vraconnaz
Neufund 2010, Kt. Jura, Roche-d'Or
Meesia longiseta
Langstieliges Bruchmoos
1928, Kt. Zürich,
Regensdorf, In lacu felina (Katzensee)
Orthotrichum callistomum
Zahnring Goldhaarmoos
1907, Kt. Bern,
Lauterbrunnen, Ufer der Weissen Lütschine
Physcomitrium sphaericum
Kugeliges Blasenmützenmoos
1866, Kt. St. Gallen,
Thal, zwischen Staad und Rheineck
Riccia canaliculata
Rinniges Sternlebermoos
1907, Kt. Tessin,
Locarno, Maggiadelta
Riella notarisii
Morgenstern-Lebermoos
1917, Kt. Wallis,
Saillon, Ufer der Sarvaz
Seligeria carniolica
Krainer Zwergmoos
1885, Kt. Zürich,
am Zürichsee oberhalb Stäfa
Thuidium blandowii
Sumpfthujamoos
1914, Kt. Wallis,
Saas-Fee, Weg nach Grund
Voitia nivalis
Schnee-Voitmoos
1863, Kt. Bern,
Gegend von Stockhorn oder Egischhorn

Literatur

Schnyder N., Bergamini A., Hofmann H., Müller N., Schubiger-Bossard C., Urmi E. 2004. Rote Liste der gefährdeten Moose der Schweiz. — Hrsg. BUWAL, FUB & NISM, BUWAL-Reihe Vollzug Umwelt, Bern. 99 S. pdf


Autorin: H. Hofmann  1.2011